Diss-Frei-Tag mit einem Hoffnungsschimmer am Himmel

Es gibt Hoffnung, aber ich muss weiterhin Geduld haben.

Weitere Frühchen

Wie schon öfter geschrieben, gibt es Schwierigkeiten genügend Frühchen zu finden. Daher habe ich mich vor ein paar Wochen an eine weiter Klinik gewandt.

Das Marienhospital Bonn ist bereit mich in meiner Studie zu unterstützen!!! 

Das sind großartige Neuigkeiten!

Es sind zwar vergleichsweise wenige Kinder dort geboren, aber ich hoffe sehr, dass von denen einige Interesse haben an der Studie teilzunehmen.

Die Formalitäten sind alle geregelt, so dass die ehemaligen Frühgeborenen eingeladen werden können.

Ein winziges Detail fehlt leider noch und daher muss ich noch etwas Geduld haben: Der bestehende Ethikantrag muss ausgeweitet werden und der Bescheid für diese Änderung wird für Mitte September erwartet …

Formalitäten kosten mich leider die meisten Nerven. Daher versuche ich mich darauf zu konzentrieren, dass sich der Aufwand lohnen wird.

Kindergarten

Auch hier gibt es Hoffnung:

Diese Woche habe ich mich wie angekündigt auf die Suche nach einem weiteren Kindergarten gemacht.

Direkt beim ersten Versuch bin ich an eine sehr nette Leitung geraten, die sehr interessiert an meiner Studie war. Jetzt warte ich auf eine Rückmeldung und hoffe, dass der Aufwand für die Kollegen nicht zu hoch ist.

 

Über interessierte einzelne Teilnehmer würde ich mich nach wie vor freuen. Hier finden sich weitere Informationen zur Teilnahme.


Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.