Diss-Frei-Tag vom 12.8.2016 mit neuer Literatur und einer Erhebungszwangspause

Urlaub und Lesen

Es sind Sommerferien, mein Urlaub beginnt und es regnet.

Urlaub bedeutet mehr Zeit für meine Familie und mehr Zeit für mich, denn große Kinder haben nicht immer Zeit für ihre Mama.

Passenderweise sind dieser Woche zwei Bücher angekommen:

Das erste Buch hatte ich bereits vor zwei Wochen angekündigt. Das Thema Schule, Einschulung taucht in vielen Gesprächen mit den Frühcheneltern auf, da ich ja gezielt Vorschulkinder untersuche.

Das zweite Buch ist 1997 erschienen und stellt den Abschlussbericht des Frühgeborenenprojektes von Ingeborg Brandt, Elisabeth Sticker und Marianne Höcky dar, dessen Literaturarchiv ich geerbt habe,

Mit diesen beiden Büchern und den Aktenordnern und der sonstigen Literatur auf meiner Leseliste wird mir im Urlaub garantiert nicht langweilig. Ich mache mir allerdings keinen Stress, möchte mich auch mal ein wenig erholen.

Erhebungen

Es stehen aktuell keine Termine an, ein seltsames Gefühl.

Die guten Neuigkeiten hängen in der Schwebe. Hier muss ich mal nachhören, wo genau es eventuell gerade hängt. Alle Formalitäten waren ja bereits in die Wege geleitet.

Als weitere Maßnahme starte ich noch einen Aufruf zur Teilnahme in diesem Blog.

Auch um einen weiteren Kindergarten muss ich mich kümmern.

Statistik

Reifgeborene: 18 von min. 60

Frühchen: 16 von mind. 60

Literaturdatenbank: 364 Einträge


Das könnte dich auch interessieren …

Eine Antwort

  1. 02/12/2016

    […] Und heute ist schon wieder Diss-Frei-Tag. Ich blicke auf eine aufregende Woche zurück und führe meine Statistiken wieder weiter, die viel zu lange ruhte. […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Suche in OpenEdition Search

Sie werden weitergeleitet zur OpenEdition Search