Diss-Frei-Tag am 29. Juli 1016 über Promotion, Finanzierung, Jobsuche und Frühchen

Promotion Plus

Leider konnte ich heute nicht mehr am Antiprokrastinations-Workshop teilnehmen. Da ich mich zu kurzfristig angemeldet habe, bin auf der Warteliste gelandet und nicht mehr reingekommen …

Letzte Woche hatte ich ja über das Angebot der Universität berichtet, an dem ich teilnehmen möchte.

Tia, dann habe ich erstmal ein wenig ausgeschlafen …

Als Alternative habe ich eine schöne Buchempfehlung über Twitter bekommen. Das Buch ist diese Woche angekommen und ich werde es später lesen.

Finanzierung

Die Studie selbst zu finanzieren war keine leichte Entscheidung. Manchmal zweifle ich daran, ob ich mich und meine Familie damit in finanzielle Schwierigkeiten bringe und ob meine Formel tatsächlich aufgeht.

Die Formel:

  • Stipendiaten bekommen bei einigen Stiftungen monatlich 1000 €, davon sind 100 € für die Forschung gedacht.
  • Ich habe kein Stipendium, stattdessen eine Stelle in einem Forschungsprojekt, wo ich knapp mehr als die 1000 € verdiene.
  • Folglich kann ich entsprechend davon monatlich 100-200€ abzweigen, um meine Studie zu finanzieren.

Der Haken an der Theorie:

  • 900€ zum Leben sind relativ knapp bemessen.
  • Ich habe ja auch Familie.
  • Meine Stelle läuft nur noch bis April 2017.

Es mussten neue Dankesgeschenke gekauft werden, Zeit mal nachzurechnen, wo ich stehe:

Nach der Bestellung belaufen sich die bisherigen Kosten auf 370,12 €, seit März 1016. Die Erhebungen begannen erst im April 2016.

Die monatliche Belastung beläuft sich folglich aktuell auf 74.02 €.

Ein Vorteil hierbei ist es natürlich, dass die Studie so schön langsam läuft. Ich hatte auf deutlich mehr Termine im selben Zeitraum gehofft.

Zukunft

Da mein Vertrag an der Uni im Frühjahr ausläuft, wird es Zeit sich neu zu orientieren.

Hierzu habe ich einen Rat befolgt, der mir im Hinterkopf geblieben ist. Woher ich ihn habe, weiß ich leider nicht mehr.

Teilen möchte ihn aber gerne:

Wenn du einen Job haben möchtest, frage jemanden, der ihn bereits hat! Er wird dir gerne einen Rat geben!

Ich habe sehr gute Ratschläge und auch Ermutigungen bekommen.

Frühgeburt

Viele Informationen für Eltern und Fachleute zum Thema Frühgeburt bietet der Verband „Das Frühgeborene Kind e.V.“. Darüber habe ich auch den Landesverband „Das Früh- und Riskogeborene Kinder Rheinland Pfalz e.V.“ entdekt, der Informationen zum Thema Frühchen und Schule zusammengestellt. Das interessante Buch „Frühgeborene und Schule – Ermutigt oder ausgebremst?“ habe ich mir bestellt und bin schon gespannt auf die Lektüre sobald es ankommt.

Erhebungen

Es gab keine weiteren Erhebungen in der letzten Woche. Der eine vereinbarte Termin ist leider kurzfristig nicht zustande gekommen. So etwas kann passieren, ein neuer Termin ist bereits vereinbart. Das zählt!

Statistik

Reifgeborene: 18 von min. 60

Frühchen: 13 von mind. 60


Das könnte Dich auch interessieren …

1 Antwort

  1. 01/08/2016

    […] Lei­der kann man für Pro­mo­tio­nen kein Prak­ti­kum ma­chen, darum habe ich meine Pro­mo­tion auch vor­läu­fig™ ab­ge­bro­chen: Ste­pha­nie be­rich­tet über die Hö­hen und Tie­fen ih­rer Stu­die und der Fi­nan­zie­r…. […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.