Diss-Frei-Tag vom 29.01.2016 – der Start naht – Blog wird kritisch geprüft

Nach Karneval starte ich die Erhebung habe ich schon lange verkündet.

Es ist jetzt der letzte Diss-Frei-Tag vor Karneval, das bedeutet es geht wirklich bald los. Ich kann es noch kaum glauben.

Ich habe noch kein grünes Licht von der Ethik-Kommission, aber bis zum Termin  für die Briefversendung in Köln am 19. Februar sind es ja noch ein paar Tage.

 

Es wird auf jeden Fall Zeit mir nochmal Gedanken über dieses Blog zu machen.

Inzwischen haben sich schon einige Beiträge angesammelt.

Laut Statistiken verirren sich schon täglich Leser auf meine Seiten, aber ob sie wirklich lesen weiß ich nicht.

Sobald die Einladung versendet sind, werden sich wahrscheinlich einige auch die Informationen im Blog ansehen. Die Statistiken aus der Säuglingsstudie zeigen einen deutlichen Anstieg in den Tagen nachdem neue Briefe versendet wurden.

Wie informativ ist das Blog für jemanden, der überlegt an der Studie teilzunehmen?

Welche wichtigen Informationen fehlen noch?

Ideen habe ich viele, doch was muss jetzt dringend noch fertig gestellt werden?

Auf jeden Fall braucht es noch ein paar Informationen zur Theory of Mind.

Eine Übersicht für den ersten Besuch wäre sinnvoll. Wo finde ich erste Informationen, um einen Überblick zu bekommen?

Hierzu habe ich diese Woche bereits eine Seite vorbereitet, die ich aber noch nicht online stellen kann, da wichtige Beiträge hierzu noch gar nicht fertig sind.

Einiges ist in Vorbereitung und wird hoffentlich rechtzeitig vor Versendung der Einladungen fertig.

 

Über weitere Anregungen und Fragen in den Kommentaren, per Mail oder Twitter würde ich mich freuen.

***

In regelmäßigen Abständen durchsuche ich Twitter nach dem Hashtag #Frühchen und teile interessante Beiträge.

Heute habe ich einen sehr bewegenden Brief einer Mutter an ihr Frühchen geschrieben. Es ist unglaublich, was die Familie durchgemacht hat und eindrucksvoll mit welcher Kraft diese Mutter am Bett ihres Kindes gesessen haben muss und bereit war, es gehen zu lassen.

Geh wenn du willst, bleib, wenn du kannst!

 


Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.