Diss-Frei-Tag vom 15. Januar – Nachgereicht ;-)

Am 15. Januar fand der erste Diss-Frei-Tag 2016 statt. Es war ein ganz besonderer und erfolgreicher Diss-Frei-Tag, nur den Blogartikel habe ich nicht geschafft zu schreiben.
Morgen ist schon wieder Freitag, daher beeile ich mich, den Bericht nachzureichen.

In der Säuglingsstudie hatten wir Besuch einer sehr netten Schülerpraktikantin. Daher habe ich meinen Diss-Frei-Tag einfach mal ins Büro verlegt und das arme Mädchen mit meinen Plänen zu getextet und gleich das Testmaterial für die erste Erhebungsrunde an ihr geübt.

Ich muss sagen, es hat Spaß gemacht ihr einen Überblick über das Projekt zu geben und ich habe auch große Lust bekommen, im Blog endlich mehr und ausführlicher zu berichten. Hoffentlich kann ich am morgigen Diss-Frei-Tag ein wenig an diesem Ziel arbeiten.

Es war sehr gut mit ihr die Erhebung einmal durchzuführen. Es wird unglaublich viel Testmaterial verwendet, das koordiniert werden muss. Dies größte Herausforderung bietet der letzte Test, der Tower of London, der aus mehreren Wiederholungen besteht, bei denen jedes Mal:

  • eine kurze Instruktion geben
  • Stoppuhr an
  • Stoppuhr stoppen, sobald Teilnehmer die Denkphase beendet und mit dem Lösen der Aufgabe beginnt
  • prüfen ob Aufgabe richtig
  • dokumentieren
  • nächste Aufgabe instruieren und Stoppuhr drücken
  • ….

Ich verwende die Rundenfunktion der Stoppuhr, damit ich hinterher alle Zeiten für die Dokumentation habe.

Wichtig ist es daher konzentriert zu bleiben, im richtigen Moment die Stoppuhr zu drücken und nicht durcheinander zu kommen.

Insbesondere für diesen Test muss ich mir noch Freiwillige zum Üben suchen.

In der eigentlichen Testsituation muss die Durchführung im Schlaf klappen, da die Kinder meine volle Aufmerksamkeit fordern werden.

Erinnere mich an den Spruch meiner Mathelehrerin: Du musst das 1×1 im Schlaf können. Wenn ich dich mitten in der Nach wecken kommen, musst du mir sofort sagen können was 7 mal 8 ist.

Herzlichen Dank liebe Adina, der Diss-Frei-Tag und die Praktikumszeit mit dir hat viel Spaß gemacht!

 


Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.