Diss-Frei-Tag 21.08.2015

Diss-Frei-Tag Teil 1 – morgens – Planung und Wochenrückblick

Es ist Diss-Freit Tag und was steht an?
Ein Zahnarzttermin 🙁 . Trotzdem sollte ich einiges schaffen, hoffe ich.

Diese Woche habe ich bisher nicht viel geschafft, wir waren unter anderem bei zwei Elternabenden.
Dafür ist mein Vortrag für die Säuglingsstudie für die EPSY-Tagung am 31.08.2015 im ersten Entwurf fertig. 🙂


Es ist meine dritte EPSY-Tagung. Bei der ersten war ich nur Besucher, habe dem Vortrag zu meiner Bachelorarbeitsgruppe gelauscht und viele verschiedene interessante Vorträge gehört.
Bei meiner zweiten Tagung vor zwei Jahren in Saarbrücken habe ich ein Poster zur Theory of Mind bei Frühgeborenen vorgestellt, das hat mir sehr viel Spaß gemacht. In der Postersession muss zwar häufiger erklärt werden  als in einem Vortrag, dafür habe ich sehr viel Feedback im persönlichen Gespräch bekommen. Einige Anregungen sind dann auch in die Vorbereitung der aktuellen Studie geflossen.
Bei dieser dritten EPSY-Tagung in Frankfurt werde ich nun einen Vortrag über eine Studie aus dem DFG-Projekt halten in dem ich zu Zeit arbeite. Zum Glück bin ich direkt in der ersten Session dran, dann kann ich im Anschluss die anderen Beiträge entspannt genießen.
Ich freue mich schon sehr auf spannende Vorträge und darauf interessante neue Leute kennen zu lernen oder Bekannte wiederzusehen.

Einen Termin an der Uniklinik Köln zur Startplanung gibt es leider noch nicht. Es sind inzwischen neue Terminvorschläge in der Diskussion – wird wohl Ende September werden.

So bleibt mir noch etwas Zeit, alles nochmal zu prüfen und die letzten Kleinigkeiten fertig zu stellen. Ein paar Dinge sind wirklich noch zu erledigen, erinnert an den Beitrag von gestern.

 

Diss-Frei-Tag Teil 2 – nachmittags – Erfolg des Tages

Zahnarzt überstanden 🙂 . Ich war brav, sagt die Ärztin 🙂 .

Anschließend habe ich tatsächlich etwas wichtiges geschafft:
Der Elternfragebogen für die Vorschulkinder (erste geplante Studie) ist überarbeitet und selbst mehrfach getestet.
Jetzt ist er offiziell im Pretest-Modus. Den Bogen habe ich über Soscisurevey erstellt. Hier gibt es eine wunderbare Funktion, die es den Testern erlaubt während des Pretestes direkt im Bogen Kommentare einzufügen.

Die Mail an meine ersten ausgewählten Tester ist raus. Ich bin gespannt, was sie alles finden werden. Nachdem die ersten Anmerkungen einegarbeitet sind, starte ich noch eine zweite Testrunde. Zeit genug habe ich ja dafür.

Eine neue Quelle für meine Artikel habe ich diese Woche entdeckt: Twitter 🙂 .

Ein Beispiel:

 

Die verlinkten Artikel habe ich unterwegs beim Lesen auf Twitter entdeckt, mir in Evernote zwischengespeichert und heute in Citavi eingepflegt. Jetzt muss ich das alles nur noch lesen 😉 .
Herzlichen Dank an @psypress und @interact_minds .
Stand Literaturdatenbank: 338 (Update auf Citavi 5 heute auch erledigt)

Ich wünsche allen ein schönes sonniges Wochenende 🙂 .


Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.