Markiert: Twitter

0

Diss-Frei-Tag vom 5.8.2016 mit Prokrastination, Gesellschaft und der Erbschaft

Prokrastination Diesen Blogartikel schreibe ich nicht am Diss-Frei-Tag, sondern erst am Samstag. Das hat verschiedene Gründe … Im Sinne der Wortes Prokrastination habe ich es auf morgen verschoben. Der Begriff Prokrastination selbst ist mir erst nach meinem Studium begegnet, immer negativ konnotiert, man schiebt auch, befasst sich mit anderen Dingen, aber nicht mit dem was man eigentlich tun sollte. BÖSE! Doch warum? Befasst sich der Prokrastinateur mit sinnlosen anderen Dingen oder erledigt er viele andere wichtige Aufgaben? Ein äußerst unterhaltsames kleines Buch hat John Perry zu dem Thema geschrieben, das ich jedem ans Herz legen möchte: „Einfach liegen lassen“, denjenigen,...

5

Gestern war das Barcamp Bonn – Nachgedanken zum Thema SEO für dieses Blog

Das Barcamp Bonn war ein Feuerwerk von neuen Eindrücken und Begegnungen mit tollen Menschen. Dieses Projekt habe ich dort nicht vorgestellt – es gibt ja auch noch nicht viel zu erzählen. Im Anschluss an viele tolle Sessions hat sich ein kleines Grüppchen mit vielen weiteren tollen Gesprächen in einer Bonner Bar zusammen gefunden. Ein Gesprächsthema hat mich nochmal über dieses Blog nachdenken lassen: SEO – Suchmaschinenoptimierung. „Lange habe ich geschrieben, wie mir danach war“, erzählte Holger von WeLovePubs. Das war der auslösende Satz für meine Überlegungen, denn genau das tue ich hier. Ich habe mir bisher keine Gedanken über SEO beim Schreiben dieses...

0

Diss-Frei-Tag vom 29.01.2016 – der Start naht – Blog wird kritisch geprüft

Nach Karneval starte ich die Erhebung habe ich schon lange verkündet. Es ist jetzt der letzte Diss-Frei-Tag vor Karneval, das bedeutet es geht wirklich bald los. Ich kann es noch kaum glauben. Ich habe noch kein grünes Licht von der Ethik-Kommission, aber bis zum Termin  für die Briefversendung in Köln am 19. Februar sind es ja noch ein paar Tage.   Es wird auf jeden Fall Zeit mir nochmal Gedanken über dieses Blog zu machen. Inzwischen haben sich schon einige Beiträge angesammelt. Laut Statistiken verirren sich schon täglich Leser auf meine Seiten, aber ob sie wirklich lesen weiß ich nicht....

2

Diss-Frei-Tag vom 22. Januar 2016 über Social Media, Netzwerken und News

Es ist ein sonniger Freitag Morgen. Draußen ist es wahrscheinlich wieder bitter kalt, aber ich muss heute ja nicht raus. Kein Büro, sondern gemütlich von zu Hause an der Diss arbeiten. Morgendliche Gedanken zum Thema Social Media und Netzwerken   Guten morgen 😀 heute gemütlicher #DissFreiTag zu Hause. Entscheidung des Tages: #IronBloggerBonn beitreten? Überlege schon länger… — Stephanie Braun (@StephKatBr) 22. Januar   Über die Iron Blogger habe ich schon länger nachgedacht. Mir gefiel die Idee, sich mit anderen Bloggern zu vernetzen und sich selbst zu verpflichten jede Woche mindestens einen neuen Beitrag zu schreiben. Die Verpflichtung habe ich mir selbst...

0

Diss-Frei-Tag vom 13. November

Diss-Frei-Tag heute mal als Live-Tagebuch-Eintrag verfasst. Kontinuierliches weiterführen des Berichtes während des Tages.   Teil 1 – morgens – Tagesplanung Es ist wieder Diss-Frei-Tag und das kommende Wochenende ist nicht komplett verplant. Das bedeutet ich kann mich wirklich auf die Arbeit konzentrieren. Arbeit ist das richtige Stichwort, da muss ich heute Mittag nochmal hin. Mittagspausenmeeting mit dem Informatiker, um die Software zu testen, die er für eine Studentengruppe der Säuglingsstudie anpasst. Der Informatiker ist ein guter Freund, also wird es sicher lustig werden. Was steht heute an? – Die Planung Zunächst einmal werde ich zusehen, dass die Registrierung bei clinicaltrials...

0

Diss-Frei-Tag vom 6. November 2015 – Philosophieren über den Diss-Frei-Tag

Nebenberuflich promovieren bedeutet im Sinne des Wortes: Nebenbei promovieren. Alles andere (Job und Familie) ist wichtiger und nebenbei läuft noch die Promotion als Hobby. Überspitzt gesagt, aber es ist etwas dran: Hauptberuflich arbeite ich in der Säuglingsstudie in einer 65% Stelle. Im Gegensatz zu dem was man so über das Arbeiten an der Uni hört, bin ich nicht in die Lehre eingebunden, sondern konzentriere mich tatsächlich nur  auf das Projekt und die angegliederten Abschlussarbeiten. Ich habe auch gewisse Freiheiten meine Arbeitszeiten flexibel einzuteilen, ein Luxus den es bei vielen Arbeitgebern nicht gibt, insbesondere dann hilfreich wenn die Kinder mal krank sind....

0

Diss-Frei-Tag 21.08.2015

Diss-Frei-Tag Teil 1 – morgens – Planung und Wochenrückblick Es ist Diss-Freit Tag und was steht an? Ein Zahnarzttermin 🙁 . Trotzdem sollte ich einiges schaffen, hoffe ich. Diese Woche habe ich bisher nicht viel geschafft, wir waren unter anderem bei zwei Elternabenden. Dafür ist mein Vortrag für die Säuglingsstudie für die EPSY-Tagung am 31.08.2015 im ersten Entwurf fertig. 🙂