Markiert: Frühgeburt

0

Diss-Frei-Tag vom 18.11. 2016 – einen Tag nach dem Weltfrühchentag

Gestern war der Weltfrühchentag An solchen „Welttagen“ bzw. „Tagen des XY“ gibt es eine erhöhte Medienaufmerksamkeit auf ein wichtiges Thema. Dazu verschiedene Aktionen von Menschen, denen das Thema am Herzen liegt. Leider verpufft die Aufmerksamkeit schnell wieder. Die Sozialen Medien können genau hier ansetzen, Beiträge auch außerhalb solcher Tage zu teilen, kommentieren und auch regelmäßig anzusprechen. In diesem Sinne mein Tweet zum #Weltfruehchentag – einen Tag später und bezieht sich auf einen älteren Beitrag: #Frühchen-Dasein endet meist nicht mit der Entlassung aus der Klinik – https://t.co/XpYfoh4UOt #weltfruehchentag #DissFreiTag — Stephanie Braun (@StephKatBr) 18. November 2016 Ein wichtiges Thema ist die frühe...

0

Vor-Diss-Frei-Tag vom 3.11.2016 mit Hoffnungen und einer unglaublichen Geschichte

Es geht weiter Endlich ist es so weit!! Neue Briefe gehen raus und bald kann ich dann hoffentlich wieder Frühchen testen. Hoffnungsvoll – 29 Briefe gehen heute an #Frühchen raus #TomDiss pic.twitter.com/598oAR8qs6 — Stephanie Braun (@StephKatBr) 3. November 2016 Während ich die Briefe fertig gemacht habe, habe ich mir auf Youtube die Geshichte von Natalie angesehen: Eine unglaubliche Geschichte Diese gut gemachte SWR-Dokumentation begleitet Natalie während ihrer Drillings-Schwangerschaft bis zur Geburt. Sensibel werden die Sorgen der Eltern um ihre Kinder dargestellt und von Natalies Krebserkrankung berichtet. Der Film endet mit wunderschönen Bildern von der ganzen Familie am ersten Gerburtstag der...

0

Frühchen und Schule (Literaturempfehlung)

Wenn Frühchen eingeschult werden, ist das für ihre Familien oft ein größeres Thema als es das für ein gesundes gut entwickeltes Reifgeborenes ist. Viele Frühchen wären nicht schulpflichtig, wenn sie reif geboren wären, sind es allerdings nach ihrem tatsächlichen Geburtstermin. Es stellt sich häufig die Frage nach Rückstellung. Hierbei gilt es die Entwicklung in allen Bereichen zu berücksichtigen, sowohl kognitiv als auch sozial. Alle Kinder werden auf ihre Schulreife hin getestet. Die Frage hierbei ist aber nicht nur, ob ein Kind eventuell lieber noch länger im Kindergarten bleiben sollte, sondern auch, ob es einen besonderen Förderbedarf hat. Welche Schulform sollte...

1

Diss-Frei-Tag am 29. Juli 1016 über Promotion, Finanzierung, Jobsuche und Frühchen

Promotion Plus Leider konnte ich heute nicht mehr am Antiprokrastinations-Workshop teilnehmen. Da ich mich zu kurzfristig angemeldet habe, bin auf der Warteliste gelandet und nicht mehr reingekommen … Letzte Woche hatte ich ja über das Angebot der Universität berichtet, an dem ich teilnehmen möchte. Tia, dann habe ich erstmal ein wenig ausgeschlafen … Als Alternative habe ich eine schöne Buchempfehlung über Twitter bekommen. Das Buch ist diese Woche angekommen und ich werde es später lesen. @StephKatBr Kennst Du das kleine Büchlein „The Art of Procrastination“ von John Perry? Sehr lesenswert zu diesem Thema! — Astrid Christofori (@A_Christofori) 23. Juli 2016...

0

ICIS 2016 – mein erster internationaler Kongress in New Orleans

Die Begrüßung Eine kleine Dienstreise in die USA stand Ende Mai für mich an. Meine erste transkontinentale Reise überhaupt. Ich bin auch überhaupt kein Reiseprofi und so hatte ich in den letzten Wochen eine Menge zu erledigen: Reisepass beantragen, ebenso Auslandskrankenversicherung, bis hin zum Kauf von Steckdosenadaptern für die USA. Für das Projekt der Säuglingsstudie habe ich auf der ICIS – International Conference of Infant Studies – ein Poster vorgestellt. Visuelle Wahrnehmung war nicht so stark vertreten, dafür aber zu meiner Freude einige Beiträge zum Thema Frühgeburt. Der Kongress fand im Hilton Riverside Hotel in New Orleans statt. Wir wurden...

0

Diss-Frei-Tag vom 20. Mai – Video Frühgeburt und Testungen

Video-Empfehlung Einen tollen Beitrag zum Thema Frühgeburt habe ich über Twitter entdeckt. Die Gesundheit von Frühgeborenen hängt nicht nur von den Ärzten ab. https://t.co/ym1AtBTHtd#Schwangerschaft#ICYMIpic.twitter.com/rHUR3tUu6p — DW | Wissenschaft (@dw_wissenschaft) 19. Mai 2016 Eine ganz wichtige Aussage finde ich, dass Mütter keine Schuld an der Frühgeburt tragen!!! Mütter neigen allerdings dazu, die Schuld bei sich zu suchen. Dieses Video und auch die weiteren in der Rubrik „Fit & Gesund“ von DW zum Thema Frühgeburt kann ich sehr empfehlen. Testungen Zwei weitere Frühchen habe ich am Samstag getestet. Die nächste Testung wird leider erst am 25. Juni stattfinden, da ich an den...

0

Die 100 ersten Tage eine Frühchens

Walker wurde in der 26. Schwangerschaftswoche geboren und ein kurzes Video zeigt seine unglaubliche Entwicklung in den ersten 100 Tagen. Artikel und Video erschienen in der Huffpost Parents am 14.08.2014. Quelle: http://www.huffingtonpost.co.uk/2014/08/14/beautiful-time-lapse-video-shows-premature-baby-transform-in-first-three-months-of-his-life_n_7324292.html?ncid=tweetlnkushpmg00000067  

0

Lehrbuch – Neonatologie

Lange habe ich nicht mehr in einem Lehrbuch gelesen. Meine Recherche zur Grundlagenliteratur zum Thema Frühgeburt in der Universitätsbibliothek führte mich zu dem Buch „Neonatologie“ von den Herausgebern Ton Lissauer und Avroy A. Fanaroff aus dem Huber Verlag. Gelesen habe ich die erste deutsche Auflage von 2013. Das Buch ist in England erschienen, umfasst aber eine internationale Zusammenarbeit von Autoren aus Großbritannien und Nordamerika. An verschiedenen Stellen im Buch wird auf spezifische Unterschiede in der Behandlung in Europa, Nordamerika oder den Entwicklungsländern eingegangen. Zielgruppe Das Buch richtet sich vornehmlich an Ärzte, neonatales Pflegepersonal, Therapeuten und Hebammen. Mir fehlen an einige...

0

Eindrücke von der EPSY-Tagung in Frankfurt am Main

Am 31. August ging es nach Frankfurt zur Entwicklungspsychologie-Tagung. Mit etwas Verspätung möchte ich meine Eindrücke von Frankfurt, der Tagung im Allgemeinen, meinem eigenen Vortrag und dem Keynote von Dieter Wolke zum Risikofaktor Frühgeburt schildern. Eigener Beitrag Ich war sehr froh direkt in der ersten Session meinen Vortrag halten zu dürfen, sogar als Erste dran zu sein. Danach wollte ich nur noch die anderen Beiträge genießen. Das habe ich auch getan 😀 . Vorab hatte ich einen Schreck bekommen: Ich soll die Session leiten…  Ich?!…  Erster Vortrag überhaupt und dann so eine Aufgabe… Wie?! Was?! Wer? Ich?!?! Es war aber dann...

0

Eltern auf der Intensivstation

Eine frühe Geburt ist für Eltern ein Schock, eine Belastung, eine unbekannte Situation, auf die sie nicht vorbereitet sind. Sie hatten sich alles ganz anders vorgestellt, schöner, glücklicher. Stattdessen liegt das Frühchen im Inkubator, viele fremde Menschen kümmern sich und die Eltern haben eine Menge Sorgen und Ängste. Eltern gehen unterschiedlich mit dieser Situation um. Für alle ist jedoch wichtig, dass es eine gute „Zusammenarbeit“ mit dem Pflegepersonal gibt, dass es „Menschlichkeit“ im sterilen „Klinikalltag“ gibt. Ich habe ein schönes Zitat gefunden, das die Forderung auf den Punkt bringt, Frühcheneltern zu wertschätzen, zu unterstützen und ihnen zu ermöglichen tatsächlich Eltern...