Monatsarchiv: Februar 2016

5

Gestern war das Barcamp Bonn – Nachgedanken zum Thema SEO für dieses Blog

Das Barcamp Bonn war ein Feuerwerk von neuen Eindrücken und Begegnungen mit tollen Menschen. Dieses Projekt habe ich dort nicht vorgestellt – es gibt ja auch noch nicht viel zu erzählen. Im Anschluss an viele tolle Sessions hat sich ein kleines Grüppchen mit vielen weiteren tollen Gesprächen in einer Bonner Bar zusammen gefunden. Ein Gesprächsthema hat mich nochmal über dieses Blog nachdenken lassen: SEO – Suchmaschinenoptimierung. „Lange habe ich geschrieben, wie mir danach war“, erzählte Holger von WeLovePubs. Das war der auslösende Satz für meine Überlegungen, denn genau das tue ich hier. Ich habe mir bisher keine Gedanken über SEO beim Schreiben dieses...

0

Diss-Frei-Tag vom 26.2.2016 mit Sorgen und Struktur

Ich würde gerne schreiben: Es geht bald los! 🙂 Aber das kann ich nicht. Stattdessen schreibe ich: Mir liegt noch kein Votum der Ethikkommission vor und ich werde Anfang der nächsten Woche nachfragen, wie es aussieht. Der Termin 7. März 2016 für die Versendung der Briefe wackelt. Erst muss die Kommission grünes Licht geben, dann kann ich aktiv werden. *** Letzte Woche habe ich ja schon berichtet, dass ich die Zeit zum Schreiben nutzen soll. Daher steht der heutige besorgte Diss-Frei-Tag unter dem Ziel, mir meinen Strukturentwurf nochmal vorzunehmen und weiter auszuarbeiten. Erstellt wird hierbei eine Übersicht vorläufiger Überschriften –...

0

Ratgeber – „Wissenschaftliches Arbeiten“

Wie am Diss-Frei-Tag angekündigt wollte ich selbst nochmal über das wissenschaftliche Schreiben lesen. Im Grunde weiß ich ja wie es geht, aber nochmal ein paar wesentliche Aspekte in Erinnerung zu rufen war eine gute Idee. „Wissenschaftliches Arbeiten – Ethik, Inhalt & Form wiss. Arbeiten, Handwerkszeug, Quellen, Projektmanagement, Präsentation“ von Helmut Blazert, Marion Schröder und Christian Schäfer konnte ich dank meines Vorwissens gut querlesen. Somit musste ich auch nicht allzu viel Zeit darauf verwenden, mich vom eigentlichen Schreiben abzulenken. Empfehlen kann ich das Buch vor allem für Studienanfänger. Es gibt einen umfassenden Überblick über das Thema „Wissenschaft“ und die verschiedenen Formen des...

4

Diss-Frei-Tag vom 19.02.2016 mit „Schreib doch schon mal“

Heute ist der Tag an dem ich die Briefe raus schicken wollte. Ein wenig traurig bin ich schon, dass es nicht geklappt hat, aber inzwischen habe ich Übung darin Geduld zu haben und es gibt trotzdem genug zu tun. Diese Woche sprach ich mit meinem Chef und Doktorvater zunächst über die Studien im Projekt. Dann fragte er: „Was macht deine Diss?“ Wir warten, meinte ich. Er schlug vor: „Du könntest ja schon mal an der Theorie schreiben.“ „Mache ich“, antwortete ich. Das stimmt auch. Ich habe viel recherchiert, einiges an Notizen zusammen getragen, aber wirklich geschrieben habe ich schon länger...

0

Theory of Mind – Video (UCTV) Ralph Adolps gibt einen Überblick über das Forschungsgebiet, Jessica Sommerville spricht über die Entwicklung im Säuglingsalter und Sarah- Jayne Blakemore über das Soziale Gehirn Jugendlicher

Ich habe ein spannendes Video auf Youtube entdeckt. Urheber des Videos ist die University of California Television (UCTV). Das Video enthält drei spannende Vorträge zur Theory of Mind. Einige Aspekte der Vorträge möchte ich aufgreifen und zusammenfassen. *** Ralph Adpolphs vom California Institut für Technologie gibt einen Überblick über die Theory of Mind Forschung zum Stand 2013. Theory of Mind ist ein großes Forschungsgebiet, insbesondere in der Entwicklungspsychologie und Tierforschung (z.B. Affen oder Hunde). Begriffe, die häufig synonym verwendet werden sind „Mentalizing“ und „Empathizing“. Was ist Theory of Mind? – „Thinking about people“. Nachdenken über das, was andere denken, Gedanken,...

0

Diss-Frei-Tag vom 12. 02. 2016 mit Bloggen, ULB und Käsekuchen

Es ist der Diss-Frei-Tag NACH Karneval und es gibt keine neuen Projektnews: Geduldig warten und schreiben. Diese Woche ist endlich mein Blogartikel zur Theory of Mind online gegangen. Weitere zu diesem Thema sind noch in Vorbereitung. Vorbereitung ist aktuell gerade ein großer Prozess, denn sowohl für diesen Blog, als auch für den Kleinen Kometen sind gerade unglaublich viele Artikel in Vorbereitung. Genau an diesen Baustellen will ich heute weiter arbeiten. Außerdem plane ich in die Bibliothek zu fahren und einen Käsekuchen zu backen, denn morgen hat mein Opa Geburtstag und sein Lieblingskuchen hat Tradition bei mir.

0

Theory of Mind – Das große Thema des Projektes – Was ist das eigentlich?

Um das „Rad nicht nochmal neu erfinden“ zu müssen, zitiere ich an dieser Stelle einfach mal mich selbst und präsentiere einen Auszug aus meiner Masterarbeit in leicht überarbeiteter Form: Die Fähigkeit die Intention seines Gegenübers zu verstehen, zu erahnen, welche Handlung dieser gleich ausführen wird und seine Gefühle und Gedanken zu verstehen, ist eine wichtige Grundfertigkeit der menschlichen Kommunikation. Diese Fähigkeit, sich selbst und anderen Wünsche, Überzeugungen, und Intentionen zuzuschreiben, wird als Theory of Mind (ToM) bezeichnet [1] [2]. Die Schwierigkeit besteht darin, die Gedanken und Überzeugungen anderer von den eigenen zu unterscheiden. Experimentell kann die ToM Fähigkeit überprüft werden mit Aufgaben zu falschen Überzeugungen (False...

0

Kleiner Komet ist wieder zurück

Es war schon lange überfällig. Jetzt ist es so weit, meine alte Webseite von 2007 aus meinen Schreiberlingszeiten vor dem Studium kehrt als Blog zurück. Wer mehr von mir lesen mag, findet mich jetzt zu anderen Themen unter kleiner Komet.

0

Diss-Frei-Tag vom 5.02.16 über Geduld und dass nicht immer alles nach Plan läuft

Nach der Liebeserklärung an die Forschung von letzter Woche muss ich heute mal darüber bloggen,  dass nicht immer alles Nach Plan läuft. Die News als erstes: Die Studie startet nicht mit der Briefeversendung am 19. Februar 2016. Was ist passiert? Dienstag Morgen hatte ich ein seltsames zweifelndes Gefühl. Karneval mit gemischten Gefühlen entgegensehen … Wird die Studie danach wirklich endlich starten? #ToMDiss — Stephanie Braun (@StephKatBr) 2. Februar 2016 Meine Nachfrage in Köln ergab dann tatsächlich, dass der Termin am 19. Februar nicht klappen wird. Aber es gibt inzwischen einen neuen Termin für die Briefversendung: 7. März 2016. Es läuft...