Monatsarchiv: November 2015

0

Diss-Frei-Tag vom 20.11.2015

Der Diss-Frei-Tag vom 20.11. wird zum Diss-Wochenende. Ich war fleißig gestern, aber dann doch voller Zweifel und so gab es dann letztendlich gestern keinen Blogeintrag mehr. Beschäftigt habe ich mich mit meinem Beitrag für das Histocamp am 27. und 28. November in Bonn. Hierzu hatte ich ja bereits letzte Woche geschrieben. Meine Idee ist, einen kurzen Überblick über die Geschichte der Theory of Mind zu geben und diese Entwicklung mit der Geschichte der Psychologie zu vergleichen. Bei der Umsetzung und Literaturarbeit gestern kamen mir große Zweifel an der Idee: Lässt sich die Geschichte der Theory of Mind wirklich historisch einteilen? Ist das...

0

Die 100 ersten Tage eine Frühchens

Walker wurde in der 26. Schwangerschaftswoche geboren und ein kurzes Video zeigt seine unglaubliche Entwicklung in den ersten 100 Tagen. Artikel und Video erschienen in der Huffpost Parents am 14.08.2014. Quelle: http://www.huffingtonpost.co.uk/2014/08/14/beautiful-time-lapse-video-shows-premature-baby-transform-in-first-three-months-of-his-life_n_7324292.html?ncid=tweetlnkushpmg00000067  

0

Üben Üben Üben – erster Pretest – Vorschulkinder

Wie gestern angekündigt habe ich heute mit meiner Tochter die Aufgaben für Vorschulkinder geübt. Testmaterial muss immer und immer wieder geprüft werden, fehlte doch eine Unteraufgabe im Protokollbogen – unverzeihlich. Der Fehler war aber schnell passiert, da es sich um eine Liste handelte, bei der nur richtig und falsch angegeben werden muss und es war eben einfach eine Aufgabe zu wenig. Im Großen und Ganzen funktioniert die Testbatterie und sie macht auch Spaß! Die größte Herausforderung ist die Koordination, das Testmaterial bereit zu legen, zu erklären, zu dokumentieren und immer mit der Aufmerksamkeit beim Kind zu bleiben. Hier werde ich...

0

Diss-Frei-Tag vom 13. November

Diss-Frei-Tag heute mal als Live-Tagebuch-Eintrag verfasst. Kontinuierliches weiterführen des Berichtes während des Tages.   Teil 1 – morgens – Tagesplanung Es ist wieder Diss-Frei-Tag und das kommende Wochenende ist nicht komplett verplant. Das bedeutet ich kann mich wirklich auf die Arbeit konzentrieren. Arbeit ist das richtige Stichwort, da muss ich heute Mittag nochmal hin. Mittagspausenmeeting mit dem Informatiker, um die Software zu testen, die er für eine Studentengruppe der Säuglingsstudie anpasst. Der Informatiker ist ein guter Freund, also wird es sicher lustig werden. Was steht heute an? – Die Planung Zunächst einmal werde ich zusehen, dass die Registrierung bei clinicaltrials...

0

Diss-Frei-Tag vom 6. November 2015 – Philosophieren über den Diss-Frei-Tag

Nebenberuflich promovieren bedeutet im Sinne des Wortes: Nebenbei promovieren. Alles andere (Job und Familie) ist wichtiger und nebenbei läuft noch die Promotion als Hobby. Überspitzt gesagt, aber es ist etwas dran: Hauptberuflich arbeite ich in der Säuglingsstudie in einer 65% Stelle. Im Gegensatz zu dem was man so über das Arbeiten an der Uni hört, bin ich nicht in die Lehre eingebunden, sondern konzentriere mich tatsächlich nur  auf das Projekt und die angegliederten Abschlussarbeiten. Ich habe auch gewisse Freiheiten meine Arbeitszeiten flexibel einzuteilen, ein Luxus den es bei vielen Arbeitgebern nicht gibt, insbesondere dann hilfreich wenn die Kinder mal krank sind....