Diss-Frei-Tag vom 23. September 2016 mit guten Neuigkeiten und einer Geduldsprüfung

Nachdem ich letzte Woche leider sehr kurz angebunden war, kann ich jetzt zufrieden verkünden:

Es geht nach den Herbstferien weiter!

Es war kompliziert, habe ich geschrieben.

Und das war es auch. Es genügte nicht eine weitere Klinik zu finden, die bereit war mir bei meinem Projekt zu helfen.

Es mussten formale Wege beschritten werden, im Grunde Kleinigkeiten, die Wochen Zeit gekostet haben.

Mir ist es persönlich sehr wichtig, dass alles formal und rechtlich abgesichert abläuft!!!

Die Verzögerungen, die dadurch verursacht werden, sind nicht immer leicht zu verstehen und bringen mich manchmal zum verzweifeln. Diese Erfahrungen verbuche ich für mich in der Kategorie Geduldsprüfungen.

Inzwischen ist alles erledigt und die Briefe an die Frühchen-Familien können versendet werden.

Allerdings habe ich schweren Herzens entschieden, damit bis nach den Herbstferien zu warten, auch wenn ich diese Briefe diese Woche hätte verschicken können.

Nächste Woche bin ich auf der BuKo Schulpsychologie  und nicht für Rückmeldungen erreichbar. In den Herbstferien habe ich ebenfalls frei und da in den Briefen die Telefonnummer aus dem Büro angegeben ist, bin ich auch dann nicht erreichbar.

Somit ist es das Vernünftigste, die Einladungen erst nach den Ferien zu versenden, wenn ich die hoffentlich zahlreichen Anfragen direkt beantworten kann.

 

Auch mit den Erhebungen der Reifgeborenen geht es nach den Herbstferien weiter.

Diese Woche habe ich die Zusage eines weiteren Kindergartens erhalten.

 

Nächste Woche Freitag werde ich erst am späten Abend aus Berlin zurückkehren und es wird voraussichtlich kein Artikel zum Diss-Frei-Tag erscheinen.

 

 


Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.